Zeitlos 2018

Freitag war Großaufbautag – die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten nach ihrer Anreise per Bus, Bahn oder Auto ihre Schlafstätte für die kommenden Tage aufbauen und beziehen. Am Abend versorgte das Haus Sankt Georg alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit leckeren Hot Dogs. Beim anschließenden Programmpunkt „freiZeit“ konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wählen, ob sie an einem großen Lagerfeuer mit Musik, Marshmallows und Stockbrot verbringen oder ob sie auf dem Lagerplatz ein eigenes Programm gestalten.
In den Bezirksdörfern wurde der Tag bei einem gemeinsamen Frühstück begonnen. Um 10 Uhr war offizieller Startschuss für Zeitlos. Im Großzelt hat der Diözesanvorstand alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßt und durch eine Schauspieleinlage in das Thema des Lagers eingeführt. Ein alter Bekannter ist aus der Vergangenheit aufgetaucht und wird uns die nächsten Tage auf unserem DiLa begleiten. Im Anschluss ging es weiter mit dem Diözesanprogramm. Dabei wurde den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein buntes und altersgerechtes Workshopprogramm geboten: Von Wasserraketen bauen über Süßigkeiten herstellen bis hin zu Survivaltipps konnten alle das erleben was ihnen Spaß bereitet. Teilnehmerinnen und Teilnehmer die keinen Workshop finden konnten, durften sich am Markt der Möglichkeiten austoben. Neben einer Hüpfburg, der Möglichkeit Kerzen zu Gießen und dem JOTA (Jamboree on the Air – Weltpadfindertreffen über as Radio) konnten sich die diözesanen Arbeitsgruppen (Referate) einer breiten Masse vorstellen. Nach dem Mittagessen – welches in Form von Lunchpaketen durch die Bezirke gereicht wurden – konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei weiteren Workshops die Zeit vertreiben. Im Anschluss gab es dann in den Bezirken ein warmes Abendessen bevor sich die meisten einem Bezirksprogramm widmen konnten. Für diejenigen die nicht am Bezirksprogramm teilnehmen konnten oder wollten wurde im Großzelt ein Kinoabend inklusive Popcorn angeboten.
Gut gestärkt durch das Frühstück in den Bezirksdörfern trafen sich wieder alle um 10 Uhr im Großzelt. Nach einer kurzen schauspielerischen Darbietung wurde der Stufentag offiziell begonnen. Die Wölflinge hatten die Möglichkeit verschiedene spielerische Angebote rund um das Haus Sankt Georg wahrzunehmen. Die Jungpfadfinder waren während dessen in Wegberg-City und spielten ein Stadtspiel wo sie verschiedenen Stationen abliefen. Bei den Pfadfindern wurde es bunt – genau gesagt grün. Bei verschiedenen Angeboten konnten die Pfadfinder Zukunftspunkte sammeln um im Anschluss eine große Holy-Party zu feiern. Für die Rover ging es ins Weltall. Nach einem gemeinsamen Abendessen in den Bezirksdörfern treffen sich jetzt gleich wieder alle zusammen im Großzelt. Nach einem kurzen Rückblick über das Stufenprogramm im Rahmen einer Theatersequenz wird der Abend bei einer großen Party mit Liveband und DJ abgerundet.
Am Montagmorgen wurden ein Picknick mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern veranstaltet. Danach feierten alle gemeinsam den Pfingstgottesdienst mit dem Bischof Helmut Dieser. Gegen 11:30 Uhr wurde dann die Verabschiedung im Großzelt gefeiert. Das Diözesanlager Zeitlos 2018 neigt sich dem Ende zu. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer brechen ihr Lager ab und verlassen die Zeltplätz

Im Youtube-Channel vom DV Aachen gibt es auch noch ein paar Videos zu sehen: https://www.youtube.com/channel/UCWaigKMhpQGTfys-UrlE3Sg

gallery1 gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1 gallery1

aus den Stufen ..

Scroll to top