Nach dem Ausfall des Lagers im letzten Jahr, fand am Wochenende vom 07.03. – 09.03.2014 in diesem Jahr endlich wieder das „Winterlager“ statt.
Bei Frühlingstemperaturen statt Frost und Schnee machten wir uns am Freitag mit 15 Wölflingen auf den Weg zur Mühle Wissel in Kalkar.
Dort angekommen waren die Zimmer schnell verteilt, sodass die Mühle gründlich erkundet werden konnte, während das Küchenteam für diesen Abend das Essen vorbereite.
Natürlich durften Hamburger auch in diesem Lager nicht fehlen und ließen uns diese richtig schmecken.
Am späteren Abend fand in feierlicher Runde, bei Kerzenlicht, Lieder singen und einem Vertrauensspiel die Übergabe der Halstücher für unsere neuen Wölflinge, die sich schon mit ins Lager „getraut“ haben, im oberen Teil der Mühle statt.
Anschließend wurde eine Runde „die Werwölfe von Mühle Wissel“ gespielt, womit der Abend dann auch schon beendet wurde.
Samstagmorgen nach dem Frühstück ging es auf Wanderung zu dem 5 km entfernten Schloss Moyland.
Das Highlight des Ausflugs war die Besteigung einer der Schlosstürme.
Oben angekommen gab es eine ganz tolle Aussicht auf das umliegende Land „sogar die Mühle konnten wir sehen“, hieß es. Nach 5 Stunden kehrten die Wölflinge erschöpft wieder in der Mühle ein und bereiteten nun in kleinen Gruppen Spiele für den bunten Abend, welcher heute stattfinden sollte vor.
Passend zum Frühlingswetter eröffneten wir zum Abendessen die Grillsaison mit Kartoffelsalat, Würstchen und so mancher Wölfling traute sich nach einer Weile„sogar“ Zaziki zu probieren (welchen wir extra eingekauft hatten, weil im Vorhinein „jeder“ den unbedingt haben wollte…;)).
Der bunte Abend gestaltete sich sehr lustig und unterhaltsam durch Spiele wie „der verrückte Autofahrer“ oder einer Schatzsuche um die Mühle herum.
Nachdem auch dieser Abend irgendwann zu Ende ging, begannen wir den Sonntag mit einem ausgiebigen Frühstück inklusive Rührei mit Speck räumten anschließend und genossen noch ein wenig das schöne Wetter, bis wir am frühen Nachmittag abreisten und alle letztendlich wieder gesund und munter zur Schlussrunde in Kempen ankamen.

Abschließend war es für alle ein tolles, und ja sogar erholsames Lager.
Die Gesamtmeinung der Wölflinge: „Nichts war schlecht und alles war gut!“

gallery1 gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1 gallery1

aus den Stufen ..

Scroll to top