Friedenslichtaussendung in AachenNachdem wir uns am frühen Samstagabend getroffen haben backten wir selber Pizza. Im Keller sahen wir uns über einen Beamer mitgebrachte DVD’S an. Um ca. fünf Uhr morgens gingen wir noch drei Stunden schlafen, bevor wir wieder geweckt wurden. Nach dem Frühstück fuhren wir mit den Autos der Leiter nach Anrath , um dort den Zug nach Aachen zu bekommen. Nach einer Stunde Fahrtzeit kamen wir in Aachen an und besuchten dort den Weihnachtsmarkt in Kleingruppen. Während die einen die vielen Stände besuchten, gingen die anderen zu McDonald’s um sich Cheeseburger zu kaufen. Nach der Zeit, die wir ohne die Leiter verbringen konnten, trafen wir uns um das Friedenslicht aus Wien am Bahnhof in Empfang zu nehmen. Mit vielen anderen Pfadfinderstämmen aus der Umgebung wurden wir von der Aachener Polizei zur Kirche eskortiert. Während der Messe wurde das Friedenslicht an alle Pfadfinderstämme und auch an die anderen Teilnehmer und Teilnehmerinnen verteilt. Nach diesem anstrengenden Tag schliefen alle erschöpft im Zug ein. Insgesamt war dieses Wochenende für uns alle sehr aufregend und auch anstrengend.

gallery1 gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1  

aus den Stufen ..

Scroll to top