Pfadi-Winterlager in BorschemichIn diesem Jahr ging das Winterlager der beiden Pfaditrupps in das verlassene Dorf Borschemich. Als wir am Nachmittag ankamen, bezogen wir unsere Zimmer und begannen das Essen vorzubereiten. Es gab für uns  PfadOs  „China Gedöns“ ,  Eine Spezialität unserer Gruppe. Danach spielten wir mit den PfadIs ein sehr cooles Nachtspiel mit Gabeln und Löffeln. Ein Mädchen aus unserer Gruppe verletzte sich. (Und die Gruppe der Löffel war außerordentlich naiv und verlor!) Danach wurde enthusiastisch das Spiel „Die Werwölfe vom Düsterwald“ gespielt. Es war sehr lustig, denn C. war immer der Werwolf und wurde deshalb immer sehr früh „getötet“!
Am nächsten Tag startete die Odyssey um das große Loch, welches durch den Braunkohleabbau entstanden war. Während sich die jungen Pfadfinder also die Füße in der eisigen Kälte zwischen Wald und Feld über 17Km wund liefen, saßen ihre Leiter in der warmen Küche, tranken Kaffe und aßen Kuchen.
Am Abend wurde ein außergewöhnlicher Gottesdienst gefeiert. Hier nochmal ein herzliches Dankeschön an unsere Kuratin Meike. Danach stand ein „Bunter Abend“ auf dem Programm, mit ein paar Wettbewerben Pfadis gegen Leiter. Natürlich haben die Pfadis gewonnen. Im Anschluss wurde erneut Werwolf gespielt, was übrigens unser Lieblingsspiel ist 
Am letzten Tag wurde noch ein Ausflug zum Loch und einer still gelegten Autobahn unternommen. Danach ging es auch schon wieder nach Hause. Wir alle fanden die Fahrt sehr schön!!!

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Fotos: KN

aus den Stufen ..

Scroll to top